De La Rue (Druckerei)

Thomas De La Rue, geboren 1793 auf Guernsey und gestorben 1866 in London, gründete 1821 das britische Traditionsunternehmen De La Rue plc. Ursprünglich stellte er Strohhüte her, doch nach einem Konkurs wandte er sich der Herstellung von Papierhüten zu. Mit der Zeit begann De La Rue, mit der Produktion von Schreibwaren und Geschenkartikeln sowie dem Aufbau einer eigenen Druckerei.
De La Rue erhielt 1831 ein Patent für die frühe Farbdrucktechnik und verwandelte damit die Spielkartenindustrie. 1841 erhielt De La Rue ihren ersten Auftrag für Eisenbahntickets und produzierte bis 1846 wöchentlich eineinhalb Millionen Tickets.
Mit der Zeit erweiterte De La Rue sein Geschäftsfeld und wurde zum weltweit größten nichtstaatlichen Hersteller von Banknoten. Über 150 nationale Währungen und zahlreiche Sicherheitsdokumente wie beispielsweise Reiseschecks werden mit der Unterstützung der Sicherheitsdruckerei hergestellt.
1995 erwarb das Unternehmen Portals Limited, einen führenden Hersteller von Sicherheitspapier. Im März 2018 verkaufte De La Rue die Papierherstellung, behielt jedoch einen Anteil von 10 % an der neu gegründeten Firma Portals International Limited.
Heute beschäftigt De La Rue über 2.300 Personen und ist an der Londoner Börse gelistet. Die Geschichte von De La Rue ist ein beeindruckendes Beispiel für Innovation und Anpassungsfähigkeit, das die Entwicklung der Druckindustrie und ihre Bedeutung in der modernen Welt widerspiegelt.


von: Microsoft Copilot - Mit KI Unterstützung erstellt

Philatelistische Literatur

The De La Rue Punch Book

The Royal Philatelic Society London

London 1987

# De La Rue (Druckerei) # Punch / Poonch / Pountch # De La Rue (Dauerserie) # London

John Easton: The DE LA RUE History of British & Foreign Postage Stamps 1855 to 1901

Faber and Faber

London 1958

# De La Rue (Druckerei) # De La Rue (Dauerserie) # Geschichte

Philatelistische Aufsätze in Anthologien und Zeitschriften