Bibliothek

Kricheldorf: Deutschland und Gebiete. Grundriß der Postwertzeichen, ihre Bewertung lose und auf Brief

1. Auflage; Freiburg i. Br, 1947

Schlagworte: Kataloge / Briefmarkenkataloge

Autoren: Kricheldorf

Enthält Kapitel zu: Schiffspost Zara Deutsche Besetzungen WK I + WK II Feldpost Laibach / Lubiana / Ljubljana (Provinz) Kotor / Cattaro Alliierte Besetzungen Kamerun Thurn und Taxis Deutsche Kolonien / Deutsche Auslandspostämter Baden Bayern Braunschweig Hamburg Bremen Hannover Lübeck Mecklenburg-Schwerin Mecklenburg-Strelitz Norddeutscher Postbezirk / Norddeutscher Bund Oldenburg Preußen Sachsen Württemberg Deutsches Reich Helgoland Saar / Saargebiet / Saarland Bergedorf Schleswig-Holstein und Lauenburg Elsass-Lothringen Böhmen und Mähren Generalgouvernment Samoa Potschta / Poschta Karolinen Kiautschou Marianen Marshallinseln Oberschlesien Schleswig Togo Neuguinea / Deutsch-Neuguinea / Niederländisch Neugeinea Ost-Afrika / Deutsch-Ostafrika / Tanganjika Südwest-Afrika / Deutsch-Südwestafrika Allenstein

Zitate

Deutsche Post im dalmatinisch-montenegrinischen Raum
[Zara / Brac / Cattaro (Kotor)]
Sämtliche Ausgaben in diesem Raum sind auf Veranlassung der örtlichen  Militärregierung ohne vorherige Einholung der vorgeschriebenen Zustimmung des Armeefeldpostmeisters erfolgt, die Ausgabe von Brac in eigenmächtiger Handlung des betreffenden Ortskommandanten. Im Herbst 1943 verlangte das Ministerium von dem neuen nach Saloniki versetzen Armeefeldpostmeister die sofortige Abstellung dieser Mißstände. Der dieserhalben vom Armeefeldpostmeister abgeordnete Beamte zwecks Untersuchung versagte, bzw. ließ der Angelegenheit ihren Lauf; erst nach Ablösung desselben und Beauftragung eines neuen Beamten konnte die Untersuchung durchgeführt werden.

1920, 13 März. I. Mailänder Ausgabe. Symbolische Frauengestalt vor den Fahnen der Entene auf Urne mit Inschrift „Populi voluntas“. Schriftband oben  COMMISSION INTERALLIE unten MARIENWERDER. Farbiger mangelhafter Steindruck von Coen & Co Mailand auf weißlich-gelblichem oder bläulichem Papier verschiedener stärke und Beschaffenheit mit Bogen Wz. Der Papierfabrik in je einer Markenreihe des Bogen-Ober- und Unterrandes, sonst ohne Wz; Linienzähnung 11 ½.

Nr. 1 erschien ohne Genehmigung der zuständigen russischen Behörde, die nicht einmal in Kenntnis gesetzt worden war. Sofort nach Bekanntwerden am vorgesehenen Ausgabetag, dem 23. Juni, mußte der Markenbestand abgeliefert werden und wurde vernichtet. Die zur Ablieferung und Vernichtung gekommenen Marken betrugen 1 015 500 Stück. Der an der Auflage fehlende Bestand von 14 500 Stück soll angeblich bereits in den wenigen Stunden des 23. Juni über die Schalter gegangen sein, was jedoch nicht den Tatsachen entsprach. Sehr wahrscheinlich sind überhaupt keine Marken über die Schalter gegangen, sondern der ganze Bestand von 14 500 Stück war in der Hand des zuständigen Postamtmannes geblieben, der strafversetzt wurde. Von dieser Seite gelangten die im Handel befindlichen Stück in die Öffentlichkeit.